Sonntag, 29. November 2015

1. Advent: Mandelmännchen


So, nu isses wieder soweit: der erste Advent ist da! Das ging ja mal wieder schnell und kommt wie immer sehr überraschend. 
Für den Advent habe ich für euch eine kleine "Mandel-Reihe" zusammengestellt. Das heißt: jeden Adventssonntag in 2015 gibt es ein anderes, einfaches und schnell gezaubertes Rezept mit Mandeln.

Heute im Programm: Mandelmännchen, oder auch: Bethmännchen.
 
Damit ihr nun locker flockig in Advents- bzw. Weihnachtsstimmung kommt empfehle ich -bevor wir beginnen- den Song "Holly Jolly Christmas" von Michael Bublé. Der hebt die Stimmung und die Motivation!
Und dann gehts auch schon an die Schüssel!

Mandelmännchen

Man braucht:

200g Marzipan
1 Ei
70g gesiebter Puderzucker
100g gemahlene Mandeln
40g Mehl
30g ganze Mandeln (geschält oder ungeschält)

Und so fix gehts:

Das Marzipan kleinschneiden und mit den anderen Zutaten verkneten. Weil bald Weihnachten ist und man ja in der Adventszeit generell vieles per Hand macht, habe ich zu Feier des Tages auch alles per Hand verknetet. Weniger klebrig wirds natürlich mit dem Knethaken der Küchenmaschine.

Den Teig anschließend in Folie einwickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Währenddessen können nun die Mandeln gehäutet werden, falls ihr ganze, geschälte besorgt habt. Das geht so:

Die Mandeln werden mit kochendem Wasser übergossen und einige Minuten so stehen gelassen. 
Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken und schon lässt sich die Haut gut lösen.
Man kann nun einige Mandeln zwischen den Händen reiben, dann löst sich die Haut, 
oder man drückt die Mandel zwischen Daumen und Zeigefinger aus der Hülle oder man knibbelt die Haut vorsichtig selbst ab
 oder -diese Variante fand ich am besten- es ist auch ein toller Knibbel-Job für eine 4jährige!

Nun ca. 30-35 etwa Walnussgrosse Kugeln rollen. Jeweils eine geschälte, ganze Mandel aufdrücken...
und alles im vorgeheizten Ofen bei 150 °C für etwa 20 Minuten backen.

Tadaaa: fertig sind die Mandelmännchen!


Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Toll, leider finde ich erst dieses Jahr deine seit.
    Freue mich auf die nächsten Seiten.
    Danke dir für die schöne Idee
    Renate

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.