Mittwoch, 18. Februar 2015

Buch des Monats: Zoe Clark "Simply Perfect Party Cakes For Kids"


In meinem letzten Artikel habe ich es ja schon angesprochen, nun möchte ich es euch mal genauer vorstellen: das Buch "Simply Perfect Party Cakes For Kids" der londoner Tortendesignerin Zoe Clark.
Dem Einen oder Anderen ist dieser Name vielleicht schon ein Begriff, aber denen, die sie noch nicht kennen, sei gesagt, das Zoe Clark einen unverkennbaren harmonischen, leichten Stil hat und mit einer solchen Perfektion arbeitet, daß jede Torte ein echter Hingucker ist. Übrigens sind die Kreationen, die in der Zeitschrift "Torten dekorieren" vorgestellt werden ebenfalls von ihr!

Bei  "Simply Perfect Party Cakes For Kids" handelt es sich um ein Softcover-Buch, das 2014 im David and Charles-Verlag zunächst in englischer Sprache in England und den USA erschienen ist. Eine deutsche Fassung gibt es bisher nicht. Es ist im DIN A4-Format zwar nicht besonders kompakt, aber dennoch sicher handlicher als andere Tortenbücher.

Was mich ziemlich begeisterte, war zunächst die Tatsache, daß die Autorin nicht das gesamte erste Drittel des Buches mit weitreichenden Ausführungen über die Grundlagen des Tortenbackens verschwendet hat. Eine Doppelseite reicht aus, um stichwortartig über die wichtigsten Werkzeuge und Ausstattung aufzuklären und dann gehts auch schon gleich los mit der Materie "Kindertorten". Ich habe mich sehr über dieses Novum gefreut!

Es folgen 12 wunderbare Torten in jeweils einer sehr anschaulichen und leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nachmachen. Wunderbar auch die Idee, den einen oder anderen Themenkuchen mit einigen Sweet-Table Accessoires wie passenden Cupcake- oder Cookie-Ideen zu ergänzen. Das macht das Buch zu einer wirklichen Entdeckung!

Ebenso überzeugt die breite Themenpalette des Buches, denn für (fast) jede Altersklasse und Vorliebe ist etwas dabei:
So sind für die ganz Kleinen wunderbare Torten mit Teddybären, Elefanten oder kleinen gelben Entchen zu finden. 
Für Schulkinder hat sie zauberhafte Torten für kleine Prinzessinnen oder Ritter im Repertoire. Sogar ein kleines Zirkuszelt wird Schritt-für-Schritt beschrieben, wobei dies wohl eher etwas für Fortgeschrittene Tortendesigner ist.
Selbst ältere Kinder, bzw. Teenager können mit Torten in Form eines Suftbretts, einer Diskokugel oder einer Handtasche überzeugt werden. Interessant, wenn vermutlich auch nicht jedermanns Sache, ist auch eine Thementorte "Paintball", bei der u.a. beschrieben wird, wie man Kuchen und Fondant in Camouflage-Optik herstellt.

Insgesamt ist es also ein sehr abwechslungsreiches Buch mit vielen neuen Ideen, die wunderbar nachvollziehbar vorgestellt und beschreiben werden.

Am Ende kommt dann allerdings doch wieder ein allgemeiner Teil, der die Grundrezepte und Techniken, die im Laufe des Buches verwendet wurden, näher beleuchtet. Allerdings muss ich auch hier sagen, das alles sehr anschaulich beschrieben wird und auch eher kurz und knapp gehalten wurde. Ein Großteil des hier Vorgestellten besteht tatsächlich aus neuen Techniken, die speziell in diesem Buch präsentiert werden.
Im Anhang finden sich dann noch einige Vorlagen wieder, die das Nachbacken der einen doer anderen Torte erleichtern.

Alles in Allem hat mich dieses Buch sehr überzeugt und ich  muss meine Empfehlung aussprechen. Es ist abwechlungsreich, innovativ, vielseitig und gut verwendbar. Einzig die Tatsache, daß es bisher nicht ins deutsche übersetzt und veröffentlicht wurde, ist etwas bedauerlich. Aber was nicht ist, kommt vielleicht noch...Wollen wirs hoffen, denn ich denke, das dieses Buch auch für den deutschen Torten-Markt interesssant sein dürfte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen