Sonntag, 22. Juni 2014

Klassiker der Kaffetafel: Waffeln!

Gestern hatte ich ganz plötzlich unheimliche Lust auf Waffeln. Eigentlich kommen die ja überwiegend in der Winterzeit auf den Tisch, aber ich finde, im Sommer kann man auch mal Waffeln machen.

Wir können ja einfach den Zimt weglassen und das Ganze mit ner Kugel Vanilleeis und/oder den wunderbaren Kirschen aus Omas Garten servieren. Wär ja auch mal was anderes!

Seit Jahren backe ich meine Waffeln immer nach dem gleichen Rezept. Das ist bewährt, schmeckt einfach immer gut, die Waffeln sind schön fluffig und schmecken auch noch am nächsten Tag nicht pappig. 
Und das Beste: es sind Waffeln für Faule: da der Teig Quark enthält, braucht man das Waffeleisen nicht einzufetten! Perfekt!

Aber nun zum einfachen Rezept:


250g Margarine
250g Quark (40% i. Tr.)
250g Mehl
200g Zucker
8 Eier
1 Prise Salz

Margarine, Eier, Salz und Zucker zusammen gut verrühren. Ich habs in der Küchenmaschine gemacht und es wirklich lange schlagen lassen. Dann den Quark zugeben und zum Schluss das Mehl. Alles nochmal kunstvoll aufschlagen und mit einem Tusch im vorgeheizten Waffeleisen ausbacken. Fertig! Dazu gabs Vanillesahne und Kirschen. Mmmhmjamjam!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen